Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl
Sensomotorische Körpertherapie
nach Dr. Pohl®
Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl
Sensomotorische Körpertherapie
nach Dr. Pohl®

Hexenschuss und Neigung zu Hexenschüssen

Unter Hexenschuss versteht man einen plötzlich ganz heftig und akut auftretenden Schmerz meist im Rückenbereich. Charakteristisch für Hexenschuss ist, dass der Schmerz bei oder unmittelbar nach einer ungewohnten, harmlos erscheinenden Bewegung auftritt und den Betreffenden wie in dieser zuletzt eingenommenen Haltung gefangen hält. Der von Hexenschuss Betroffene geht also nach rechts verbogen oder schräg nach vorne gebeugt u.ä. oft in absurden Verdrehungen und kann sich nicht mehr aufrichten oder normal bewegen.

Hexenschuss und Neigung zu HexenschüssenDie Betroffenen erzählen, der Hexenschuss sei plötzlich, aus heiterem Himmel gekommen. Fragt man allerdings genauer nach, kann man meistens erfahren, dass die Gegend, in der jetzt der teuflische Schmerz herrscht, schon länger verdächtig gegrummelt oder immer wieder mal gezogen hat. Manchmal gibt es auch eine Neigung zu Hexenschuss immer wieder an der gleichen Stelle.

Man kann daher davon ausgehen, dass an den zunächst akut betroffenen Stellen schon lange eine chronische Muskelverspannung bestanden hat, die aber noch wenig Beschwerden hervorrief. Eine ungewohnte Bewegung dieser bereits sensibilisierten Stelle versetzte den Körper an dieser Stelle in Alarmbereitschaft, so dass er den oder die Muskeln an dieser Stelle schlagartig zusammen zog. Es handelt sich also um einen akuten Muskelkrampf. Häufig breitet sich der Hexenschuss von dieser ersten Ausgangsstelle aus in die nähere Umgebung und in die Synergisten und Antagonisten. Schließlich ist oft der ganze Rücken wie ein Brett. Die Betroffenen sind dann unfähig zu den einfachsten Bewegungen, die kurz zuvor noch alle funktionierten. Das kann so weit gehen, dass sie nur noch im Bett liegen oder auf allen Vieren kriechen können.

Ein Hexenschuss ist überaus schmerzhaft und wirkt sehr dramatisch. Gott sei dank stellt sich das Ganze aber als behandlungstechnisch relativ harmlos heraus. Ein normaler Hexenschuss ist gewöhnlich in einer einzigen einstündigen Sitzung mit Sensomotorischer Körpertherapie nach Dr. Pohl® zu beseitigen. Oft reichen Pandiculations.

Aber: wie wir gesehen haben, stellt der akute Hexenschuss nur die Spitze des Eisbergs dar. Es empfiehlt sich daher, die ursprüngliche, dem Hexenschuss zugrunde liegende Verspannung auch zu lösen, schon um ein Rezidiv zu verhindern. Besonders gilt dies, wenn eine chronische Neigung zu Hexenschuss besteht. Diese Behandlungen dauern natürlich länger, denn man muss wiederholt alle betroffenen Muskeln und diejenigen des Umfelds behandeln, nach gewohnheitsmäßigen Fehlhaltungen im Alltag des Patienten fahnden und sie mit einem Körperbewusstseinstraining und Übungen korrigieren.

Siehe auch Artikel pdfSchmerztherapie ohne Chemie

Therapeuten für die Behandlung bei Hexenschuss finden Sie auf der Therapeutenliste.

Das Buch von Dr. Pohl

  • Das Buch von Dr. Pohl