der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl®

Grundlagen der Schmerztherapie-Ausbildung

Die Ausbildung in Sensomotorischer Körpertherapie nach Dr. Pohl® ist im Wesentlichen eine Schmerztherapie-Ausbildung, und zwar eine Ausbildung zur Schmerztherapie ohne alle Medikamente. Chronische Schmerzen sind das ungelöste Problem der heutigen Medizin und Psychologie. Millionen Menschen leiden heute allein in Deutschland unter chronischen Schmerzen.

Schon das Wort chronisch besagt, dass es bis jetzt fast keine effektive Schmerzbehandlung gibt, denn sonst wären die Schmerzen nicht chronisch geworden. Daher ist eine Schmerztherapie-Ausbildung von Fachkräften (Ärzten, Psychotherapeuten, Heilpraktikern und Physiotherapeuten) mit einem wirksamen und nebenwirkungsfreien Verfahren dringend erforderlich.

Und auch für die Fachkräfte ist das Arbeiten mit Schmerzpatienten ohne geeignete Schmerztherapie-Ausbildung bis jetzt oft unbefriedigend. Ohne eine solche Schmerztherapieausbildung können sie nicht so helfen, wie sie gerne würden, zumal im Kassenbetrieb oft viel zu wenig Zeit für ein individuelles Eingehen auf die Patienten bleibt. Auch sie suchen dringend nach einer Alternative. Diese Lücke vermag die Schmerztherapie-Ausbildung der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl® zu füllen.

Beruflicher und persönlicher Gewinn durch die Ausbildung zur Schmerztherapeutin bzw. zum Schmerztherapeuten

Mit den Kenntnissen und Fertigkeiten, die man in der Schmerztherapie-Ausbildung mit Sensomotorischer Körpertherapie nach Dr. Pohl® gewinnt, kann man sehr vielen leidenden Menschen äußerst effektiv helfen, und zwar im unmittelbaren Kontakt, mit den eigenen Händen, mit dem eigenen Geist und Körper, sehr kreativ und in jedem einzelnen Fall anders. Da die Schmerztherapie-Behandlungen gewöhnlich eine Stunde dauern und man oft 10 bis 20 Stunden lang behandelt, hat man genügend Zeit und Gelegenheit, einen persönlichen und herzlichen Kontakt zu den Patienten aufzubauen, zumal diese sehr dankbar sind, wenn ihnen mit der Schmerztherapie nach langem frustrierenden Umherirren endlich geholfen werden kann.

Auf diese Weise mit einer effektiven Schmerztherapie-Ausbildung helfen zu können, wird von vielen (auch ärztlichen) Therapeuten als sehr beglückend empfunden. Viele äußern, dass sie am Ende dieser Schmerztherapie-Ausbildung endlich da angekommen sind, wo sie ursprünglich, vor ihrem Studium oder ihrer Grundausbildung, hin wollten. Durch die mit der Schmerztherapie-Ausbildung verbundene Selbsterfahrung ergibt sich zudem ein anderer Zugang zum eigenen Körper und zu sich selbst, zu einer neuen Form von produktivem Mitgefühl mit Patienten und anderen Menschen, was dem ganzen Leben einen neuen Impuls, eine neue Richtung geben kann.

Schmerztherapie Ausbildung: Eine Investition in die Zukunft

Daher ist die Schmerztherapieausbildung der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl® eine Investition in die Zukunft – und zwar in mehrfacher Hinsicht.

Der Zeitpunkt, mit einer solchen Neuausrichtung zu beginnen, ist mehr als günstig. Es gibt bis jetzt noch sehr wenige Schmerztherapeuten mit einer Schmerztherapie-Ausbildung der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl®, aber sehr viele Menschen, die dringend nach Therapeuten mit einer profunden Schmerztherapie-Ausbildung suchen. Die Nachfrage übersteigt bei weitem das Angebot.

Näheres zu der Schmerztherapie-Ausbildung im Rahmen der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl© finden Sie hier.