Schmerz auf der Außenseite/Oberseite des Unterarms. Schmerz beim Bewegen des Handgelenks/ beim Beugen der Finger/ beim Strecken des Ellbogens/ beim Drehen der Hand. Ursachen körpertherapeutisch verstehen und behandeln.

Schmerzen auf der Außenseite - wie fühlen sie sich an?

Chronische Schmerzen auf der Oberseite/Außenseite der Unterarme, Finger und Handgelenke sind gewöhnlich ziehend, stechend oder reißend. Die Schmerzen können ständig anwesend sei, oder aber nur bei bestimmten Bewegungen auftreten bzw. sich verstärken. Sie können so massiv sein, dass sie Hand- oder Fingerbewegungen unmöglich machen. Auch eine scheinbare Schwäche der Hände und Arme kann durch diese Schmerzen bewirkt sein.

Woher kommen die Schmerzen auf der Außenseite?

Die Schmerzen kommen aus den Muskeln (und deren Faszien), die sich hier unter der Haut befinden:

  • aus den langen Streckmuskeln der Finger
  • aus den Streckmuskeln des Handgelenks
  • aus einem Beugemuskel des Ellbogens
  • aus einem Wendemuskel der Hand

oder aber aus dem Bindegewebe der Haut und Unterhaut (Faszien) des Unterarms. Je nachdem welche Muskeln bzw. Bindegewebspartien betroffen sind, schmerzt es bei unterschiedlichen Bewegungen:

Schmerz beim Bewegen des Handgelenks
Schmerz beim Beugen der Finger
Schmerz beim Strecken des Ellbogens
Schmerzen beim Drehen von Hand und Unterarm


Schmerz beim Beugen des Handgelenks

Schmerz beim Beugen des Handgelenks nach innen ist der häufigste Schmerz auf der Außenseite des Unterarms und/oder Handgelenks.

Er tritt auf, wenn man die Hand nach unten, zur Innenseite des Unterarms biegt.

Der Schmerz kommt aus den Handgelenksmuskeln, genauer gesagt: aus den Muskeln, die das Handgelenk strecken, bzw. die Hand nach hinten (zur Oberseite hin) bewegen.

Sind diese Muskeln in Dauerspannung, hält man die Hand im Handgelenk immer etwas nach oben oder außen gebogen.

Es entsteht ein Einwärtsknick zwischen Handrücken und Unterarm.

Es schmerzt vor allem, wenn man die Hand im Handgelenk in die Gegenrichtung, also nach innen, unten biegen will.

Wie kommen Schmerz und Verspannungen zustande?

Verspannte Handgelenks-Streckmuskeln entstehen immer, wenn man die Hand längere Zeit und häufig nach oben geknickt hält.

1. durch "dumme" Angewohnheiten
    • bei der Arbeit am PC, wenn man ständig falsch vor Tastatur und Maus sitzt.
      • Bei (für die eigen Position) zu hoher Tastatur hält man die Hände im Handgelenk nach oben geknickt
      • Bei nach oben angehobenen Unterarmen muss man in den Handgelenken knicken (siehe Abb). Das ist beim Stehen oder auch bei abgespreizten Oberarmen der Fall.

  • am Handy, wenn man es so hält, dass man dabei den Oberarm abspreizt (Ellbogen nach außen)(siehe Abb).
  • auf dem Fahrrad, wenn man mit angehobenen Ellbogen oder abgespreizten Oberarmen fährt.
  • bei vielen anderen Gelegenheiten, bei denen man die Hände in eine solche Dauerposition bringen kann.

2. bei statischer Haltearbeit

Beim Halten und Tragen von schweren Gewichten mit den Fingern (Position Daumenseite der Hand nach oben). Knickt man die Hand im Handgelenk automatisch nach außen (siehe Abb.), weil sonst eine Insuffizienz und Kraftlosigkeit in den haltenden Fingerbeuge-Muskeln entstehen würde. Das ist normal.

Verspannungen in den Handgelenksstreckern und damit Schmerzen auf der Außenseite der Unterarme und der Handgelenke entstehen, wenn man solche Trage- und Haltearbeit lange und wiederholt mit schweren Gewichten ausführt (z. B. als Bedienung im Lokal).

Die Handgelenksmuskeln können auch an ihren Ansätzen am Ellbogen schmerzen. Dann kommt es zum sogenannten Tennisellbogen (näheres unter Ellbogenbeschwerden).

Behandlung

Hat man sich geknickte Handgelenke bei einer Tätigkeit angewöhnt, knickt man die Handgelenke allmählich auch bei allen anderen Tätigkeiten. Die Gewohnheit wird eingefleischt. Schließlich bekommt man die Handgelenke nicht mehr gerade und bleibt insgesamt verspannt. Wie man das ganze lästige Spannungsmuster wieder loswird, steht unter: Die Behandlung von Unterarm-, Handgelenks- und Fingerschmerzen.

Therapeuten, die Schmerzen auf der Oberseite der Unterarme nachhaltig und einfühlsam behandeln, finden Sie auf der Therapeutenliste.


Schmerz beim Beugen der Finger:
Die Fingerstreckmuskeln

Bei der "normalen", entspannten Handhaltung, sind die Finger immer leicht gebeugt. Durchgestreckt sind die Finger nur, wenn die Streckmuskeln angespannt sind.

Gewohnheitsmäßig durchgestreckte Finger haben vor allem

1) Sportlich "gestählte" Menschen
2) sehr disziplinierte, beherrschte Menschen
3) Menschen mit "strammer" Haltung
4) und solche, die meinen, es komme immer auf totale Präsenz und Anspannung

Schmerzen entstehen meist an den Fingergelenken beim Beugen, Zugreifen, Tragen. Ist die Dauerstreckung ausgeprägt, kann man die Finger nicht mehr ganz beugen. Die Streckspannung beschränkt sich meist nicht auf die Finger, sondern zieht sich als Spannungsmuster durch den ganzen Körper (siehe unter Startmuster).

Behandlung

Wie man verspannte Hand- und Fingermuskeln und das zugehörige Körperspannungsmuster behandelt, steht unter Behandlung von Unterarm-, Handgelenks- und Fingerschmerzen. Bei gewohnheitsmäßig durchgestreckten Fingern achtet man als Therapeut besonders auf innere Formeln und Tendenzen zu Überforderung und Selbst-Drill.

Therapeuten, die Schmerzen auf der Außenseite der Unterarme nachhaltig und einfühlsam behandeln, finden Sie auf der Therapeutenliste.


Unterarmschmerz beim Strecken des Ellbogens

Diese Schmerzen auf der Daumenseite des Unterarms kommen aus dem Brachioradialis-Muskel. Das ist ein Beugemuskel-Muskel des Ellbogens im Unterarm. Er ist ein Helfer des Bizeps (brachii) für die Position "Hand mit Daumen nach oben".


Der Brachioradialis-Muskel kommt bei statischer Haltearbeit in Dauerspannung. Z.B. Lasten (z.B. Bierkrüge) halten (Hand mit Daumen nach oben zeigend), Extrem: Bedienung auf Oktoberfest. Sie kann nicht nur Schmerzen am Bizeps des Oberarms, sondern auch auf der Daumenseite des Unterarms bekommen. Außerdem sind in dieser Position die inneren und äußeren Handgelenksmuskel auf der Daumenseite angespannt. Das verhindert, dass die Hand im Handgelenk unter der Last nach unten sinkt.

Wie man verspannte Ellbogenmuskeln behandelt, steht ausführlich unter: Die Behandlung von Unterarm-, Handgelenks- und Fingerschmerzen.

Therapeuten, die Schmerzen auf der Außenseite der Unterarme nachhaltig und einfühlsam behandeln, finden Sie auf der Therapeutenliste.


Schmerz beim Drehen von Hand und Unterarm:
Der Wendemuskel der Hand

Der Wendemuskel der Hand, der Hand und Unterarm in die Position Handteller nach oben bringt (Supinator), verläuft schräg auf der Außenseite des Unterarms. Er kann verspannen, wenn man oft und lange schwere Lasten in der Position Unterarm-Innenfläche und Handteller nach oben trägt. Meist sind dann auch die Beugemuskeln der Ellbogen und der Handgelenke auf der Innenseite der Unterarme verspannt.

Behandlung

Wie man verspannte Wendemuskeln der Hand und das gesamte Spannungsmuster behandelt, steht ausführlich unter: Die Behandlung von Unterarm-, Handgelenks- und Fingerschmerzen.

Therapeuten, die Schmerzen auf der Außenseite der Unterarme nachhaltig und einfühlsam behandeln, finden Sie auf der Therapeutenliste.

Sehr viel zum allgemeinen Verständnis von Arm-, Hand- und Fingerbewegungen steht im Buch von Dr. Helga Pohl