Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl
Sensomotorische Körpertherapie
nach Dr. Pohl®
Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl
Sensomotorische Körpertherapie
nach Dr. Pohl®

Handschmerzen

Handschmerzen - wie fühlen sie sich an?

Handschmerzen werden meist im Handteller empfunden. Dort gibt es viele kleine Muskeln, während sich am Handrücken nur Fingersehnen und Bindegewebe / Faszien befinden. Charakteristisch bei Handschmerzen ist, dass sich die Hand nicht mehr ganz öffnen lässt und die Finger sich im Allgemeinen nicht mehr gut spreizen lassen.

Woher kommen die Handschmerzen?

Schmerzen im Handteller kommen aus den Muskeln zwischen den Mittelhandknochen: den Interossei palmares und dem Daumen-Adduktor (erste Abbildung) und den Lumbricales-Muskeln (zweite Abb.).

Interossei- Muskeln
Interossei- Muskeln des Handtellers
Lumbricales-Muskeln
Lumbricales-Muskeln
 
All diese MuskelnMuskeln des Handtellers
  • ziehen die Finger zur Mittellinie hin,
  • beugen die Finger in den Grundgelenk
  • strecken sie in den Mittel- und Endgelenken
  • und tragen zur Bildung der Hohlhand bei.

Muskeln des HandtellersDiese Muskeln des Handtellers spannt man z. B. an,

  • wenn man etwas mit geraden Fingern greift
  • wenn man beim Kartenspiel die Karten in der Hand hält.

Die Finger-Muskeln in der Hand haben nicht besonders viel Kraft - im Unterschied zu denen im Unterarm. Man könnte mit diesem Griff z. B. keinen Koffer heben oder sich an einem Felsvorsprung festhalten.

Bewegungseinschränkung

Sind die Muskeln im Handteller in Dauerkontraktion, kann man

  • die Hand nicht mehr ganz flach machen und
  • die Finger in den Grundgelenken nicht mehr strecken
  • die Finger in den mittleren und vorderen Gelenken nicht mehr beugen
  • die Finger nicht mehr ganz spreizen.

Muskeln des HandtellersOft ist auch das Bindegewebe / Faszien auf diesen Muskeln und an den "Schwimmhäuten" so verspannt, dass sie sich nicht mehr frei bewegen können. Fatal ist so eine Situation zum Beispiel für Pianisten - sie können manche Akkorde nicht greifen. Aber auch alle Alltagsbewegungen sind damit extrem erschwert.

Ursache

Handschmerzen und sich nicht spreizende Finger kommen manchmal von alten Verletzungen, Narben (auch nach Operationen) und als Folge von Schienen und Gipsverbänden. Häufiger kommen sie daher, dass man Hände und Finger zu lange verkrampft in der oben beschriebenen Position gehalten hat. Bei Pianisten zum Beispiel, wenn sie längere Zeit mit geraden, nur im Grundgelenk gebeugten Fingern gespielt haben - anstatt die Finger locker zu lassen und aus dem ganzen Körper zu spielen.

Behandlung

In der Sensomotorischen Körpertherapie nach Pohl® untersucht und behandelt man nicht nur Muskeln und Bindegewebe / Faszien des Handtellers (auch Narben), sondern geht auch dem gesamten Spannungsmuster in Armen und Oberkörper nach.
Wie das geht, steht unter Die Behandlung von Unterarm, Hand- und Fingerschmerzen.

Therapeuten der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl®, die solche Beschwerden kompetent behandeln, finden Sie auf der Therapeutenliste.


Schmerzende Fingergelenke

Schmerzende FingergelenkeBei schmerzenden Fingern lautet die Diagnose oft "Arthrose", Fingergelenksarthrose. Nach unserer Sichtweise sind die Fingergelenksschmerzen Folge von Verspannungen in Muskulatur und Bindegewebe / Faszien und Schulter- und Arm-Fehlhaltungen.

Die Beschwerden werden zwar häufig an den Fingergelenken lokalisiert, dies aber nur deshalb, weil es da spannt, wo bewegt wird. Behandeln aber muss man die Muskeln am Unterarm, meist die Ansätze in Ellbogennähe, denn wegen deren Verkürzung entstehen die Beschwerden an den Fingergelenken(siehe Unterarm- und Fingerbeschwerden). Die Dauerverspannung der Weichteile kann dazu führen, dass die Fingerknochen so stark aufeinander gepresst werden, dass eine Arthrose, d. h. ein Abrieb an den Knorpeln der Gelenkflächen, entsteht. Diese arthrotischen Veränderungen machen aber weder Schmerz noch Bewegungseinschränkung. Vielmehr ist beides durch die verspannten Muskeln bzw. das Bindegewebe / Faszien auf den Muskeln bedingt.

Mehr zur Arthrose steht unter Fehldiagnosen bei Unterarm- und Fingerbeschwerden.

Schmerzen in den Fingern entstehen meist durch eine Kombination "dummer Angewohnheiten" in dieser Region. Dies Angewohnheiten, Fehlhaltungen und Fehlkonzeptionen von Bewegungen sind unter Ursachen Schultern, Arme & Hände) dargestellt.

Behandlung

In der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl® behandelt man das Bindegewebe / Faszien von den Fingern ausgehend so weit hinauf, wie es fest ist. Das kann bis in den Oberarm gehen. Durch die Behandlung werden Arme, Hände und Finger wieder locker, geschmeidig und durchlässig und die überschüssige Lymphe kann abfließen - und zwar bleibend.

Wie man sie behandelt, steht unter Die Behandlung vom Unterarm- und Fingerbeschwerden.

Therapeuten der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl® finden Sie auf der Therapeutenliste.

Das Buch von Dr. Pohl

  • Das Buch von Dr. Pohl