Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl
Sensomotorische Körpertherapie
nach Dr. Pohl®
Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl
Sensomotorische Körpertherapie
nach Dr. Pohl®

Behandlung von Armschmerzen und Armbeschwerden

Behandlung von Armschmerzen und Armbeschwerden, Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl®, Bindegewebsbehandlung, Körperbewusstseinstraining, Ganzkörperbehandlung bei Armbeschwerden.

In der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl® sehen wir Armschmerzen und Armbeschwerden sowohl als lokales Geschehen am Arm selbst wie auch als Ganzkörperproblem. Das heißt: bei Armschmerzen und Armbeschwerden sehen (und spüren) wir fast immer Verspannungen in Muskeln und Bindegewebe/Faszien.

  • sowohl des Arms
  • wie auch in der durch Dauerkontraktionen festgestellten Schulter
  • und in einen festgehaltenem Oberkörpers

Eventuell ist sogar der ganze Körper in einer muskulär bedingten Fehlhaltung.


Individuelle Untersuchung und Behandlung in drei Schritten

Daher sind zur nachhaltigen Beseitigung von Armbeschwerden oft drei Schritte nötig.

1. Untersuchung und Behandlung des Arms

ArmbeschwerdenWir untersuchen zunächst die Stellen wir die Stellen, wo der Patient seine Schmerzen, Missempfindungen oder Bewegungseinschränkungen zeigt. Dort lassen sich fast immer verspannte, druckschmerzhafte Punkte oder Flächen in Muskeln oder Bindegewebe / Faszien finden. Man findet sie auch an den Muskeln, die Armnerven einklemmen und dadurch zu Nervenschmerzen im Arm führen können.

Die betroffenen Armpartien behandeln wir via Pandiculations, aktiver Triggerpunktbehandlung und spezieller Bindegewebsbehandlung. Unter Die einzelnen Verfahren finden Sie die einzelnen Methoden der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl® ausführlich beschrieben.

2. Einbeziehung der Schulter

Sind am Arm Muskeln und/oder Bindegewebe / Faszien verspannt, sind gewöhnlich auch bestimmte Schulter- und Körpermuskeln in Dauerkontraktion, so dass sich der betroffene Arm nicht zusammen mit Schultergürtel und Oberkörper bewegen lässt (mehr dazu unter Ursachen von Schulter-, Arm-, Handbeschwerden). Unter Bewegungseinschränkungen des Arms finden Sie verschiedene Möglichkeiten dieser "Nicht-Bewegung" beschrieben.

Armbeschwerden behandelnMit den Selbsttests auf richtige Armbewegung können Sie feststellen, ob das bei Ihnen der Fall ist. In der Einzelbehandlung der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl® untersuchen wir manuell, ohne Geräte, welche Muskel- und Bindegewebspartien der Schulter des betroffenen Arms sich im individuellen Fall in Dauerkontraktion befinden.

  • die Muskeln des Schultergelenks
  • die Muskeln des Schultergürtels
  • das Bindegewebe / Faszien auf all diesen Muskeln.

Auch an diesen Stellen lassen sich verspannte, druckschmerzhafte Punkte oder Flächen in Muskeln oder Bindegewebe / Faszien finden. Diese behandeln wir anschließend so lange, bis der Arm sich aus der Schulter wieder uneingeschränkt und schmerzfrei in alle Richtungen bewegen lässt (mehr zur Schulterbeteiligung steht unter Schulterschmerzen und Schulterbeschwerden).

3. Einbeziehung des ganzen Körpers

Armbeschwerden behandelnOft reicht auch die Behandlung der Schultermuskeln bei Armbeschwerden noch nicht. Meist sind auch die Muskeln der Körpermitte, also die Rumpfmuskeln beteiligt. Je nach Einzelfall, individueller Fehlhaltung und Bewegungseinschränkung des Arms werden andere Muskeln und Bindegewebspartien mitbehandelt. Besonders wichtig sind oft

  • die Latissimusmuskeln im Rücken und
  • die schrägen Bauchmuskeln vorn und seitlich

Sie finden diese Muskeln und ihre Funktion für die Armbewegung unter Ursachen von Armbeschwerden beschrieben. Nur mit dieser Einbeziehung des Körpers ist ein nachhaltiges, rückfallfreies Ergebnis bei der Behandlung von Armschmerzen und Armbeschwerden möglich.


Betonung des Bindegewebes

Eine Besonderheit der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl® ist die Einbeziehung des Bindegewebes der Haut und Unterhaut. Bei bestimmten Störungen wie Schwellungen, Schwäche im Arm, Kälte, Kribbeln und Taubheitsgefühlen (die nicht von den Nerven ausgehen), ist die intensive Behandlung des Bindegewebes unerlässlich. Um welche Beschwerden es sich dabei handelt, steht ausführlich unter Dicker Arm nach Brustoperation, Kraftlosigkeit im Arm, Morbus Sudeck (CRPS) und Andere Missempfindungen.

Bei festem Bindegewebe / Faszien befinden sich die Muskeln wie in einer Vakuumverpackung: sie sind fest und unbeweglich, weil ihre Umhüllung durch Verspannung der Fibroblasten zu eng ist (Fibroblasten sind winzige kontraktile Zellen im Bindegewebe). Wir behandeln das Bindegewebe / Faszien gleich mehrfach, in den unterschiedlichen Schichten von Haut und Unterhaut. Schon dadurch werden oft die darunter liegenden Muskeln wieder beweglich. Erst nachdem das Bindegewebe / Faszien gelöst ist, kann man feststellen, ob und wie viel noch an den Muskeln selbst zu tun ist.

"Dumme Angewohnheiten"

Bei Armschmerzen und Armbeschwerden haben die Betroffenen in ihrem Alltag fast immer individuelle "dumme Angewohnheiten" entwickelt, die zu ihren Beschwerden geführt haben, ihnen aber nicht bewusst waren. Unter Ursachen von Beschwerden an Schultern, Armen, Händen finden sie viele solcher Gewohnheiten aufgeführt.

Dumme AngewohnheitenZunächst sind die Gewohnheiten so "eingefleischt", dass sie sich willkürlich nicht abstellen lassen. Erst nach dem Lösen von Muskeln und Bindegewebe / Faszien ist es den Betroffenen möglich, sich anders als vorher zu verhalten, also z.B. den Arm nicht abgespreizt oder an den Körper gedrückt zu halten. Dann erst macht es Sinn, sich den gewohnheitsmäßigen Anteil der Fehlhaltung bewusst zu machen und zu ändern.

Körperbewusstseinstraining

Das geschieht durch das Körperbewusstseinstraining der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl®, das gerade bei Armbeschwerden extrem wichtig ist, da sonst die Beschwerden immer wieder kehren. Mit dem Körperbewusstseinstraining lernt der Patient, selbst darauf zu achten, wann er in seinem täglichen Leben unwillkürlich noch welche Muskeln in Dauerspannung bringt. Und er lernt, diese Kontraktionen absichtlich herbei zu führen und sie wieder zu lassen. Dadurch erlangt sein Gehirn die bewusste sensomotorische Steuerung wieder, was den Patienten vor neuerlichen Fehlbelastungen und Verspannungen im Alltag schützt. So wird der Behandlungserfolg nachhaltig.

Sensomotorische Übungen

Schließlich erhält der Patient in der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl® noch spezielle sensomotorische Übungen und Selbstbehandlungen, die genau auf seinen Fall zugeschnitten sind und sich z. T. auch am Arbeitsplatz durchführen lassen.

Therapeuten/Therapeutinnen

Therapeut/innen, die Armschmerzen und Armbeschwerden auf diese nachhaltige Weise behandeln, stehen auf der Therapeutenliste.

Das Buch von Dr. Pohl

  • Das Buch von Dr. Pohl