Schmerzen am unteren Rücken werden meist zu Unrecht auf die Lendenwirbelsäule (LWS) geschoben (siehe Ursachen Rückenschmerzen). In Wirklichkeit kommen die Schmerzen aus den großen Rückenmuskeln und dem Bindegewebe / Faszien auf ihnen und werden von den Patienten auch dort gezeigt, wenn man sie fragt, wo genau sie ihre Rückenschmerzen empfinden.

Wenn Patienten aber sagen, ihnen tue direkt die Lendenwirbelsäule weh (und nicht nur, dass der Schmerz von der Lendenwirbelsäule kommen soll), lässt man sich in der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl® auf jeden Fall genau die schmerzende Stelle zeigen. Zeigen die Patienten dann tatsächlich die Lendenwirbelsäule als Ort ihrer Schmerzen, so ist das auf Verspannungen der kurzen Muskeln zurück zu führen, die direkt an der Lendenwirbelsäule angebracht sind und die die einzelnen Wirbel bewegen können (die großen Rückenstrecker bewegen die ganze Wirbelsäule bzw. große Teile davon). Bei Schmerzen direkt an der Lendenwirbelsäule sind genau diese Muskeln verspannt und verkürzt.

Oft zeigen Patienten allerdings, wenn sie meinen, sie hätten Schmerzen an der Lendenwirbelsäule, auch das Kreuzbein, weil sie meinen, das Kreuzbein sei die Lendenwirbelsäule. Dieser Irrtum kommt meist von Orthopäden und anderen Ärzten die die Diagnose stellten, ohne genau zu schauen, wo die Patienten ihren Rückenschmerz zeigen.

Welche der kurzen Rückenmuskeln es genau sind, hängt natürlich vom Einzelfall ab. Oft schließt sich an die Behandlung dieser Muskeln noch eine Behandlung des ganzen Rückens, z.B. auf Startmuster an.

Schmerzen an der Lendenwirbelsäule behandeln Therapeuten aus der Therapeutenliste.