Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl
Sensomotorische Körpertherapie
nach Dr. Pohl®
Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl
Sensomotorische Körpertherapie
nach Dr. Pohl®

Oberbauch und Magengegend

Bauchbeschwerden Die meisten Menschen meinen mit Bauch nur den vorstehenden Körperteil vorn, der sie ärgert. Anatomisch meint Bauch aber die ganze Gegend vorn zwischen Rippen und Brustbein oben und dem Schambeinknochen unten. Was über dem Nabel liegt, nennt sich Oberbauch (in der Abbildung schraffiert), was unter dem Nabel liegt, nennt sich Unterbauch oder Unterleib. Der Bauch erfreut sich insgesamt allgemein keiner großen Beliebtheit, meist gilt er als zu dick und soll weg. Aber er beinhaltet die meisten unserer lebenswichtigen inneren Organe und die Bewegung der Bauchmuskulatur via Atmung ist für uns lebensnotwendig.

Unter nichts leiden Bauch und Bauchorgane mehr als unter ständigem Eingezogenhalten. Für nähere Informationen zum Bauch allgemein siehe den Artikel Über Bäuche und Bauchmuskeln (PDF)

Die meisten funktionellen Bauchbeschwerden (bei denen man also schulmedizinisch nichts findet) hängen damit zusammen, dass sich der Bauch nicht richtig bewegen kann, weil seine Muskeln und das Bindgewebe darauf durch chronische Verspannung mehr oder weniger erstarrt sind. Dieser Zustand entwickelt sich durch verschiedene Ursachen im Allgemeinen so langsam, dass die Betroffenen ihn nicht wahrnehmen. Sie spüren erst die Beschwerden, wie z. B.

und bei einem Teil der Beschwerden merken sie zunächst nicht einmal, dass sie aus der Bauch-Region kommen.

Anstatt ihn wegzudrücken, einzuengen und in der Wahrnehmung möglichst auszublenden, sollten wir unserem Bauch mehr Aufmerksamkeit schenken und ihm mehr Wohlwollen entgegen bringen. Das ist ein erster Schritt zur Heilung der im Folgenden geschilderten Beschwerden.

Bei Beschwerden im Oberbauch und in der Magengegend finden Sie passende Therapeuten auf der Therapeutenliste

Das Buch von Dr. Pohl

  • Das Buch von Dr. Pohl