Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl
Sensomotorische Körpertherapie
nach Dr. Pohl®
Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl
Sensomotorische Körpertherapie
nach Dr. Pohl®

Ursachen von Augenbeschwerden, Ursachen von Verspannungen rund ums Auge

Wie starre Augen entstehen, äußere und innere Faktoren, zu tiefe Monitore dumme Angewohnheiten, enttäuschende und ängstigende Lebensumstände.

Wir beschränken uns hier auf nicht organisch bedingte Augenbeschwerden. Zwar führen auch kleine Narben und andere Verletzungen in der Augengegend und auf der Stirn zu Verspannungen in Muskulatur und Bindegewebe / Faszien rund ums Auge. Aber diese Faktoren sind relativ selten.

Die meisten Augenbeschwerden kommen aus dem Alltag

Die Verspannungen entstehen hauptsächlich durch äußere Faktoren und dumme Angewohnheiten. Wenn wir am Ende eines Arbeitstages völlig überanstrengte Augen haben, liegt das daran, was wir mit den Augen und der Augenumgebung den ganzen Tag getan haben.

Wie starre Augen entstehen

Wie starre Augen entstehenJe länger wir auf etwas starren und je kleiner dieses Etwas ist, desto starrer werden unsere Augen. Schon Brillen engen die Bewegung der äußeren Augenmuskeln ein, Bildschirmarbeit noch mehr: Wir blicken nur noch in einem eng begrenzten Rahmen umher. Je kleiner der Bildschirm, desto starrer die Augen.

Mit den inneren Augenmuskeln akkommodieren wir nicht mehr, weil wir unsere Augen immer auf die gleiche Entfernung eingestellt haben. Durch starre Augen werden nicht nur Orientierung und Sehfähigkeit schlechter. Durch die Verbindung mit den Nackenmuskeln wird auch der Hals steifer und im Gefolge davon der ganze Körper.

Was uns dazu bringt, die Augen ständig zusammen zu kneifen

Meistens kneifen wir die Augen zusammen, verengen sie zu einem Schlitz,
wenn wir unscharf sehen und die Sehschärfe auf diese Weise verbessern möchten, z.B. bei

  • Unkorrigierter Kurzsichtigkeit,
  • unpassender Brillenstärke
  • keine Brille tragen, obwohl es notwendig wäre
  • einem Bildschirm von schlechter Qualität

wenn wir unsere Augen gegen zu viel Licht schützen wollen

  • keine Sonnenbrille tragen auch bei blendender Helligkeit,
  • oder obwohl man lichtempfindlich ist
  • Gegen eine Lichtquelle arbeiten (z.B. Bildschirm steht vor einem sonnigen Fenster)

Enttäuschende, stressige, ängstigende Lebensumstände

Bei allem Negativen , was uns im Leben begegnet, neigen wir dazu, reflexhaft die Augen verschließen und die Brauen runzeln. Das ist ein Teil des Stoppmusters. Wir erstarren insgesamt und machen auf der Vorderseite alles zu. Wir halten die Luft an, der Bauch wird fest, Kehle wie zugeschnürt, die Nase gerümpft und verengt, wir halten den Mund fest verschlossen und ziehen die Mundwinkel nach unten. Die Verspannung der Augen und Augenumgebung ist ein Teil dieses Musters, das durch den ganzen Körper zieht.

Dumme Angewohnheiten

Ohne es selbst zu merken, kneift man die Augen zusammen und runzelt die Brauen

  • schon bei Konzentration auf eine Sache
  • wenn irgendetwas schwierig wird
  • immer, wenn man spricht
  • immer, wenn man auf den Bildschirm schaut
  • oder wenn man nur an etwas Negatives denkt

Da gleichzeitig der Bauch fest wird und die Atmung gedrosselt, fühlt man sich anschließend erledigt und angestrengt.

Augen und Nacken

Augen- und NackenmuskulaturAugen- und Nackenmuskulatur sind eng verbunden. Verspannt das eine, verspannt auch das andere. Da Kopf und Körper mit den Telerezeptoren gehen, beugen wir uns vor, legen den Kopf mit angespannten Nackenmuskeln in den Nacken, wenn wir etwas weiter unten vor uns betrachten.

Halten wir den Kopf ständig in den Nacken gelegt, werden Nacken, Augen und gesamter starr.

 

Was uns dazu bringt, den Kopf in den Nacken gelegt zu halten

Der Sitz ist zu niedrigÄußere Faktoren.

  • Der Monitor oder Fernseher ist zu tief
  • Der Bildschirm des Laptops ist immer zu tief
  • Der Sitz (z. B: im Auto) ist zu niedrig und zwingt in eine Rundrücken mit Nackenverspannung

Auch beim Stoppmuster ist der Kopf chronisch in den Nacken gelegt, wodurch die Augen starr werden.

Wie man aus all diesen Verspannungen, Angewohnheiten und Fehlhaltungen wieder heraus kommen und seine Augenbeschwerden verlieren kann, erfahren Sie unter Die Behandlung von Augenbeschwerden.

Erste-Hilfe-Maßnahmen gegen Augenbeschwerden stehen unter Übungen und Tipps bei Augenbeschwerden

Therapeuten, die sich in diesen Dingen auskennen, finden Sie auf der Therapeutenliste.

Das Buch von Dr. Pohl

  • Das Buch von Dr. Pohl