In der Schulmedizin wird gewöhnlich zwischen Kopfschmerz und Migräne unterschieden, wobei man davon ausgeht, dass die Migräne einseitig auftritt und eine völlig andere Genese als der "normale" oder Spannungskopfschmerz hat. Man nimmt an, dass der Migräne eine abnorme Blutgefäßreaktion zugrunde liegt. Außerdem spricht man leicht von Migräne, wenn andere Begleitsymptome vorliegen wie Übelkeit und Erbrechen, Sehstörungen, Licht- und Geräuschempfindlichkeit.

Befragungen von betroffenen Patienten zeigen: Es scheint sich bei Kopfschmerz und Migräne um einen quantitativen, nicht um einen qualitativen Unterschied zu handeln. Das heißt: Viele Patienten nennen ihre Kopfschmerzen "Migräne", wenn die Schmerzen sehr, sehr stark sind. Kopfschmerzen können daher nahtlos in eine Migräne übergehen. Alles unter Kopfschmerzen Gesagte, gilt daher auch für die Migräne.

Starker Kopfschmerz

Migräne als sehr schwere Form von Kopfschmerz tritt oft anfallsartig auf und kann so massiv sein, dass eine Attacke die Betroffenen für Tage außer Gefecht setzt. Manche halten es dann nur noch liegend in einem abgedunkelten und von Geräuschen abgeschirmten Raum aus.

In der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl® behandeln wir Migräne wie Kopfschmerzen, selbst im akuten Stadium. Sehstörungen sowie Licht- und Geräuschempfindlichkeit bedürfen oft einer zusätzlichen Behandlung bestimmter Kopfmuskeln und Bindegewebspartien. Wenn während einer Kopfschmerzattacke oder einer "Migräne" außerdem Übelkeit, Appetitlosigkeit und/oder Erbrechen auftreten, ist das ein Zeichen dafür, dass die Vorderseite des Körpers und der Kopf eng zusammen gehören und daher oft gemeinsam reagieren (siehe Stoppmuster). In der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl® werden in diesen Fällen zusätzlich die Stellen (meist an Oberbauch und/oder Hals) behandelt, an denen die Übelkeit usw. empfunden wird. Danach wird meist berichtet, dass die Kopfschmerzen nur noch in abgeschwächter Form und ohne Übelkeit und andere Missempfindungen aufgetreten sind. Bei weiterer Behandlung schwinden die Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen in der Regel ganz.

Auf der Therapeutenliste finden Sie Migräne-Therapeuten der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl®.