Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl
Sensomotorische Körpertherapie
nach Dr. Pohl®
Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl
Sensomotorische Körpertherapie
nach Dr. Pohl®

Die Entstehung

Das Körpertherapiezentrum in Starnberg bei München wurde 1994 von Dr. Helga Pohl gegründet.

Dr. Helga Pohl ist im Ausgangsberuf Psychologische Psychotherapeutin. Nach 20 Jahren Tätigkeit in diesem Beruf in Forschung und Praxis bekam sie unerträgliche Rückenschmerzen, gegen die weder ein orthopädisches, noch ein krankengymnastisches noch ein psychologisches Kraut allein gewachsen war.

Dr. Helga PohlAuf der Suche nach einer bereichernden Alternative entdeckte sie eine Reihe körpertherapeutischer Verfahren, die vor allem in den USA praktiziert werden. Damit verlor sie ihre Beschwerden sehr rasch und sah plötzlich ringsum sehr viele Menschen mit ähnlichen Leiden, denen weder Medizin noch verbale Psychologie allein helfen konnten. Daher machte sie verschiedene körpertherapeutische Ausbildungen und begann, ihre Arbeit körperpsychotherapeutisch anzureichern. Dabei erforschte sie verschiedene dieser Verfahren in Theorie und Praxis und begann sie zu integrieren und weiter zu entwickeln. So entstand die Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl®. Ausführlicher steht das unter Dr. Helga Pohl.

1994 gründete Dr. Helga Pohl das Körpertherapie-Zentrum in Starnberg bei München, um diese Arbeit auf eine breitere Basis zu stellen. Sie fing an, über körperpsychotherapeutische Verfahren zu publizieren und einzelne Therapeuten persönlich in den von ihr praktizierten Verfahren auszubilden.

Seit 2002 finden im Körpertherapie-Zentrum auch Ausbildungsgruppen in Sensomotorischer Körpertherapie nach Dr. Pohl® statt (siehe Die Ausbildung). Daher gibt es inzwischen auch außerhalb des Zentrums in verschiedenen Städten Deutschlands, in der Schweiz und in Island zertifizierte Therapeuten, die nach dieser Methode arbeiten (siehe Therapeutenliste).

Die Aufgaben

Aufgabe des Körpertherapie-Zentrums ist die Erforschung und Verbreitung körpertherapeutischer Methoden zur Behandlung von chronischen Schmerzzuständen, Bewegungsstörungen, funktionellen („psychosomatischen“) Erkrankungen und Ängsten und Depressionen. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Schmerztherapie und Körperpsychotherapie.

Informationen zur Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. PohlDies geschieht durch

  • Erprobung und Weiterentwicklung verschiedener körpertherapeutischer Verfahren. Näheres zu den einzelnen Verfahren finden Sie unter »Die Behandlung«.
  • Behandlung von Patienten, die unter chronischen Schmerzen, Bewegungseinschränkungen funktionellen Beschwerden und/oder Ängsten oder Depressionen leiden, mit denjenigen körpertherapeutischen Verfahren, die sich im Körpertherapie-Zentrum als effektivste herausgestellt haben. Näheres finden Sie unter "Behandelbare Beschwerden".
  • Ausbildung von Therapeuten in Sensomotorischer Körpertherapie nach Dr. Pohl®, einer Kombination körpertherapeutischer Verfahren, die auf dem konsequenten Verständnis der funktionellen Anatomie basiert und im Körpertherapie-Zentrum angewendet wird. Näheres zur Ausbildung finden Sie unter »Die Ausbildung«.
  • Information der Öffentlichkeit über die Ursachen von
    • chronischen Schmerzen
    • Bewegungsstörungen
    • funktionellen und "psychosomatischen" Erkrankungen
    • Angstzuständen und Depressionen
    • sowie über das Vorhandensein und die Wirksamkeit körpertherapeutischer Verfahren im Bereich von Schmerztherapie, Körpertherapie und Körperpsychotherapie.

Näheres finden Sie unter: Artikel und unter Vorträge und Workshops.

Die Indikationen

Zu den körpertherapeutisch behandelbaren Beschwerden zählen so unterschiedliche Störungen wie zum Beispiel:

Blick ins Behandlungszimmer

  • Chronische Schmerzen jedweder Lokalisation, also Rückenschmerzen, Kopfschmerzen inklusive Migräne, Gesichts- und Kieferschmerzen, Zahnschmerzen ohne Zahnbefund, genauso wie Schulter-, Arm-, Ellbogen und Handschmerzen, Hüft-, Bein-, Knie- und Fußschmerzen, Nacken- oder chronische Halsschmerzen, Bauchschmerzen ohne medizinischen Befund, Magenschmerzen, Beckenbodenschmerzen etc.
  • Funktionelle Erkrankungen, die oft als psychosomatische Erkrankungen gelten, wie Schwindel, Konzentrations- und Gedächtnis- und Denkstörungen, chronische Müdigkeit und Schlafstörungen, Ohrgeräusche, trockene und tränende Augen, manche Sehstörungen, Heuschnupfen, verstopfte Nase, Schluckstörungen, Reizhusten, Atemstörungen, Herzbeschwerden ohne organischen Befund, Sodbrennen, Übelkeit, Essstörungen, Blasenbeschwerden, sexuelle Funktionsstörungen, Darmkrämpfe, Verstopfung und Reizdarm, Missempfindungen wie Taubsein, Kribbeln, Jucken, Gefühl von Kloß im Hals und andere Druckempfindungen wie Druck auf der Brust etc.
  • Bewegungsstörungen wie Fehlhaltungen, Versteifungen, Gang- und Greifunsicherheit, Kiefersperre, Bewegungseinschränkungen (z.B. Arm lässt sich nicht mehr heben oder man kann nicht mehr in die Hocke gehen), Schiefhals, Schreibkrampf, Stimm- und Sprachstörungen, Tics, Neigung zu Hexenschuss und Muskelkrämpfen, Fuß- und Handdeformationen, unruhige Beine, Zuckungen etc.
  • Depressionen und Ängste wie depressive Verstimmungen, Erschöpfungszustände, Kraftlosigkeit, Verlangsamung und Bewegungsunlust, Initiativlosigkeit, sozialer Rückzug, „schwarze“ Gedanken bis zur Selbstmordneigung, Angstzustände, Panikattacken, Phobien wie auch diffuse, inhaltslose Ängste, innere Unruhe, zwanghaftes Denken und Tun etc.

In der Praxis hat sich erwiesen, dass chronische Schmerzzustände, Bewegungseinschränkungen und funktionelle Erkrankungen, sowie Ängste und Depressionen mit chronische Muskelverspannungen und chronischen Verspannungen des (Unterhaut-) Bindegewebes verbunden sind, und dass diese durch eine Kombination von mentalen und direkt-körperlichen Methoden sehr gut positiv beeinflussbar sind.

Näheres zu den einzelnen Störungen, die mit Sensomotorischer Körpertherapie nach Dr. Pohl® behandelbar sind, erfahren Sie unter: Behandelbare Beschwerden

Näheres zu der Art der Behandlungen, die wir ausführen, erfahren Sie unter: Die Behandlung

Die Methoden

Zur Behandlung von chronischen Schmerzzuständen, Bewegungseinschränkungen und funktionellen Erkrankungen, die mit Verspannungen und Verhärtungen in Muskulatur und (Unterhaut-) Bindegewebe / Faszien verbunden sind, eignen sich die körpertherapeutischen Methoden, von denen in den letzten Jahren und Jahrzehnten viele entwickelt wurden.

Gemeinsam ist den unterschiedlichen körpertherapeutischen Techniken, dass sie den Betroffenen zu einer verbesserten Wahrnehmung und Steuerung ihrer Haltung und Bewegung verhelfen, indem sie Formen der Berührung, und/oder der aktiven oder passiven Bewegung mit mentalen Methoden wie Aufmerksamkeitsschulung und des Bewegungsverständnisses koppeln. Man lernt, bewusst zu spüren, was man (unwillkürlich) tut. nämlich bestimmte Muskeln in Dauerspannung zu halten. Als nächstes lernt man mittels der mentalen wie direkt körperlichen Methoden, unbewusst angespannte Partien wieder locker zu lassen und in die Bewegung einzubeziehen. Mit diesem Methodenverbund lassen sich chronische Spannungsmuster in Muskulatur und/oder Bindegewebe / Faszien auflösen, wodurch man aktuelle Beschwerden verlieren und späteren Erkrankungen vorbeugen kann.

Anwendung der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. PohlÜber die Jahre wurden im Körpertherapiezentrum wirksame körpertherapeutischen Methoden im Bereich der Schmerztherapie, Körpertherapie und Körperpsychotherapie entwickelt und weiterentwickelt, die bei einer Vielzahl von sonst kaum behandelbaren Störungen erfolgreich eingesetzt werden können.

Aus einer Kombination verschiedener dieser Techniken entstand die Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl®, die auf einem konsequenten Verständnis der funktionellen Anatomie basiert und im Körpertherapie-Zentrum in Starberg bei München sowie von weiteren Therapeuten an anderen Orten angewendet wird. Der besondere Akzent dieser Methode liegt auf dem Verständnis des jeweiligen Alltagsverhaltens, durch das die Beschwerden hervorgerufen wurden, so dass in Zukunft ein Wiederentstehen der Probleme vermieden werden kann.

Näheres zu den einzelnen Methoden der sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl® erfahren Sie unter Die Behandlung.

Das Buch von Dr. Pohl

  • Das Buch von Dr. Pohl