Unter chronischer Bronchitis versteht man einen ständigen Husten, der nicht vergehen will. Die Bronchien sind die Verbindungswege von der Luftröhre in die Lungenflügel. In ihnen bildet sich bei chronischer Bronchitis durch eine Entzündung - meist aufgrund von Bakterien - ständig Schleim, der abgehustet werden muss.

Manche Menschen werden diesen Husten trotz Antibiotika und Naturheilmittel nie los, andere, die unter chronischer Bronchitis leiden, husten die ganze kalte Jahreszeit über - von November bis April.

Obwohl bei chronischer Bronchitis die Störung ja wirklich innen, nämlich in den Bronchien, liegt, ist sie doch von außen körpertherapeutisch behandelbar. Dies ist vermutlich dadurch zu erklären, dass chronische Bronchitis sich bevorzugt da einnistet, wo die Bronchien und das umgebende Lungengewebe durch die außen liegende Atemmuskulatur nicht bewegt und damit auch schlechter belüftet und durchblutet werden. Die lokalen Abwehrzellen können dann die betroffene Gegend schlechter erreichen.

Körpertherapeutische Behandlung chronischer Bronchitis

In der Behandlung der chronischen Bronchitis durch Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl® werden die Patienten als erstes gefragt, was sie spüren, von wo genau ihr Husten kommt. An diesen Stellen finden sich von außen gut tastbare Verspannungen in Muskulatur und/oder Bindegewebe/Faszien. Bei chronischer Bronchitis ist vor allem die Intercostal- und Brustmuskulatur verspannt und zwar genau an der Stelle, wo innen die Bronchien liegen und wo die Patienten ihren Hustenreiz zeigen.

Diese Verspannungen werden via aktiver Triggerpunkt- und Bindgewebsbehandlung als erstes behandelt. Im Anschluss daran fahndet man bei chronischer Bronchitis nach weiteren Atemeinschränkungen, die sich dadurch verraten, als die betroffenen Stellen sich bei der Atmung nicht bewegen. Dann behandelt man auch diese Stellen. Anschließen erhält der Patient noch bestimmte Übungen und ein Körperbewusstseinstraining speziell für die Atmung, um die Atemmuskulatur beweglich und locker zu halten. Durch diese Lockerung der Atemmuskulatur mit Sensomotorischer Körpertherapie nach Dr. Pohl® wird die ganze Bronchiengegend besser bewegt, belüftet und durchblutet, wodurch die Abwehr sie besser erreichen und die vorhandenen Bakterien bekämpfen kann. So kann auch eine jahrelang bestehende chronische Bronchitis innerhalb weniger Wochen verschwinden.

Bei chronischem Husten ohne Auswurf siehe auch unter

Chronische Bronchitis behandeln professionell die Ärzte, Psychotherapeuten und Heilpraktiker, die auf der Therapeutenliste stehen.