Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl
Sensomotorische Körpertherapie
nach Dr. Pohl®
Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl
Sensomotorische Körpertherapie
nach Dr. Pohl®

Behandlung von Druck auf der Brust

Egal, wie "Druck auf Brust" entstanden ist, behandeln lässt er sich am besten körpertherapeutisch. Die Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl® kann nachhaltig befreiend wirken.

Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl®

In der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl® gehen wir schrittweise vor:

Die Untersuchung

  1. Die UntersuchungWir lassen uns zeigen und schildern, wo genau der Druck auf der Brust, der Stein, der Ring oder Reif um die Brust oder andere Druck- und Enge-Gefühle empfunden werden.
  2. wir untersuchen die Körperhaltung und die Alltagsbewegung und stellen Einschränkungen und Zusammenhänge mit der betroffenen Stelle fest

Die Behandlung

  1. Wir behandeln zunächst genau da, wo die Druck- und Enge-Gefühle auf der Brust gespürt werden,
  2. Einbeziehung des ganzen Körpers: wir behandeln das mit dem jeweiligen Druck auf der Brust zusammenhängende gesamtkörperliche Spannungsmuster.

Die angewandten Methoden

  1. Die Untersuchungmittels Pandiculations machen wir zunächst dem Sensomotorischen Cortex im Gehirn die betroffenen Muskeln wieder zugänglich, spürbar und ansteuerbar.
  2. Anschließend lösen wir mit manuellen Techniken unter aktiver Mitarbeit des Patienten die verbliebenen Muskel- und Bindegewebspartien
  3. Wir zeigen den Patienten für sie maßgeschneiderte Sensomotorische Übungen
  4. Schließlich lernen die Betroffenen in einem individualisierten Körperbewusstseinstraining wahrzunehmen,
    1. wo, wann und wie sie noch in ihr altes Spannungsmuster zurück fallen,
    2. welche Handlungsalternativen sie entwickeln können,
    3. welche äußeren Faktoren sie ändern müssen.

Näheres zu den angewandten Methoden finden Sie unter Die einzelnen Verfahren

Ziele

Wir behandeln so lange bis
die betroffenen Muskeln

  1. unter dem Hautbindegewebe wieder frei beweglich sind
  2. wieder ihren natürlichen Bewegungsumfang erreicht haben, so dass der Brustkorb sich an der betroffenen Stelle wieder ausdehnen kann
  3. automatisch in die natürliche unwillkürliche Atmung mit einbezogen werden.

Vielfältige Wirkung

Man verliert bei der Behandlung mit Sensomotorischer Körpertherapie nach Dr. Pohl® vielmehr als nur

  • die unangenehmen Druck- und Enge-Gefühle auf der Brust:
  • auch Angst- und Depressionsgefühle können verschwinden.
  • da die Atmung zunimmt, können sich auch das gesamte Befinden und die Kondition verbessern.
  • Funktionelle Herzbeschwerden können verschwinden.
  • Auch die Stimme ändert sich. Ohne die Enge, ohne das Zusammengepresstwerden des Brustkorbs erhält sie mehr Kraft, mehr Resonanz, mehr Volumen.
  • Die Ausstrahlung wird selbstbewusster
  • Selbst die äußere Körperform verändert sich:
    1. die Einziehungen verschwinden,
    2. der Brustkorb wird weiter und größer.
    3. im Laufe der Behandlung können Kleidungsstücke um die Brust herum zu eng werden.

Die Behandlung wird insgesamt als große Befreiung erlebt!

Therapeuten

Therapeuten, die Druck- und Enge-Gefühle auf der Brust mit Sensomotorischer Körpertherapie nach Dr. Pohl® behandeln, finden Sie auf der Therapeutenliste.

Das Buch von Dr. Pohl

  • Das Buch von Dr. Pohl