Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl
Sensomotorische Körpertherapie
nach Dr. Pohl®
Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl
Sensomotorische Körpertherapie
nach Dr. Pohl®

Schmerzen am Oberschenkel außen

Was schmerzt am Oberschenkel außen?

Schmerzen am Oberschenkel außen gehen meist von der großen Faszie (Sehnenplatte) aus, die sich außen am Oberschenkel befindet. Diese breite Sehne (Tractus Iliotibilalis) ist ein Ausläufer von zwei Hüftmuskeln

  • dem großen Gesäßmuskel (Glutäus maximus)
  • einem Hüftmuskel, der den Oberschenkel nach innen rotiert und abspreizt (Tensor fasciae latae)

Der Tractus iliotibialis verbindet Gesäß- und Hüfte mit dem Knie.

Die Schmerzen am Oberschenkel außen entstehen plötzlich, wenn diese Gesäß- und/oder Hüftmuskeln schon länger verspannt sind und man dann abrupt an den ständig angespannten Muskeln bzw. an der Sehnenplatte reißt, dehnt oder zerrt. Oft schmerzen die Oberschenkel außen auch, wenn man längere Zeit Druck auf sie ausübt, z.B. beim Schlafen in Seitlage. Harte Matratzen oder uralte Futons sind besonderes gefährdend.

Bein von hinten Tractus iliotibialis mit
Tensor-Fasc.-latae-Muskel (Bein von d. Seite gesehen)

Bein von hinten Tractus iliotibialis mit
Glutäus-Maximus-Muskel (Bein von hinten gesehen)

Wie man Verspannungen am Oberschenkel außen feststellt

Ist diese Sehnenplatte verspannt, kann man sie als breite, harte Platte am Oberschenkel außen tasten. Auch die zugehörigen Muskeln an Hüfte und Gesäß sind ständig angespannt, verkürzt und hart (auch im Ruhezustand, selbst im Liegen). Gesäß und Hüfte außen fühlen sich hart und fest an

Woher Verspannungen am Oberschenkel außen kommen

Verspannungen des Tractus iliotibialis finden sich

  • beidseitig:
    • bei einem breitbeinigen Gang
    • bei X-Beinen (Oberschenkel nach innen gedreht)
    • bei ständig angespannten Pomuskeln
  • einseitig: bei schiefem Stehen und Gehen

Ständig angespannte Pomuskeln

Startmustersind die häufigste Ursache von Schmerzen an den Oberschenkeln außen. Verspannte Gesäßmuskeln entstehen,

  • wenn man ständig mit zurück gelehntem Oberkörper steht, geht, sitzt. Diese Fehlhaltung ist Teil des Startmusters, der Hohlkreuzhaltung von oben.
  • wenn man lange Zeit absichtlich immer den Po anspannt (weil man das für besonders schön, gesund oder sportlich hält). Tatsächlich ist diese Gewohnheit ausgesprochen schädlich!
    Weil der Tractus iliotibialis die sehnige Fortsetzung des großen Gesäßmuskels ist, setzt sich die Spannung des Gesäßmuskels in den Oberschenkel außen fort. Oft schmerzen nicht nur die Oberschenkel, sondern auch die Pobacken selbst (mehr dazu unter Gesäßschmerzen) und/oder die Oberschenkel vorn (mehr dazu unter Schmerzen am Oberschenkel vorn) und/ oder die Knie außen (mehr dazu unter Knieschmerzen).
Achtung: Dauernd harte Oberschenkel und ein dauernd hartes Gesäß sind kein Anzeichen von Stärke, Sportlichkeit oder Jugendlichkeit! Mehr dazu unter Harte Oberschenkel - gut oder schlecht?

X-Beine

X-Beine sind eine Fehlstellung, die meist korrigierbar ist durch Auflösung der Verspannungen in Hüften und Beinen. Die angespannten Muskeln ziehen die Beine in die X-Bein-Stellung. Die Oberschenkel sind bei X-Beinen nach innen rotiert, die Unterschenkel nach außen (näheres dazu unter Fehlstellungen der Beine). X-Beine schmerzen an den Oberschenkeln außen und oft auch an den Knien außen. Sie kommen relativ häufig bei einer vorgebeugten Haltung vor (mehr dazu unter Stoppmuster) und sind bei Frauen häufiger als bei Männern.

Breitbeiniger Gang

Ein breitbeiniger Gang entwickelt sich häufig als Gegenmittel gegen Unsicherheit beim Gehen. Häufig ist ein breitbeiniger Gang und Stand auch beim Startmuster, der zurückgebeugten Körper-Fehlhaltung, deren Spannung sich durch den ganzen Körper zieht (Abbildung oben).

Schiefes Stehen, gehen und Sitzen

Gewichtsverlagerung auf ein BeinSchiefhaltungen entwickeln sich oft als Schonhaltung nach Verletzungen, aber auch als "dumme Angewohnheit" im Alltag (ausführlicher unter Traumamuster beschrieben). Besonders, wenn man das Becken beim schiefen Stehen, Sitzen und Gehen zu einer Seite schiebt, müssen sich die Oberschenkelmuskeln außen und innen verspannen:

Was man gegen Schmerzen am Oberschenkel außen tun kann

Alle Formen von Oberschenkelschmerzen außen sind mit Sensomotorischer Körpertherapie nach Dr. Pohl® behandelbar, alle zu Grunde liegenden Verspannungen auflösbar. Vom Dehnen wird abgeraten, da es auf Dauer die Verkürzung und damit die Schmerzen oft verschlimmert.

Wie man Oberschenkelschmerzen professionell behandelt, und wie man der eignen "dummen Angewohnheiten" in Bezug auf die Beine Herr wird, steht unter Therapie der Oberschenkelschmerzen.

Therapeuten, die Ihnen dabei helfen können, stehen auf der Therapeutenliste.

Das Buch von Dr. Pohl

  • Das Buch von Dr. Pohl